Presseportal der Piratenpartei Sachsen

Schlagwort Asylpolitik

Bundesweite Inklusionskonferenz in Dresden

Nimm 2 - HäkelKon und QueerKon Bundesweites Inklusionsplenum der Piratenpartei in Dresden Mit der gemeinsamen HäkelKon und QueerKon wird am Wochenende des 17./18. August 2013 in der Dresdner Neustadt die bislang größte Konferenz der PIRATEN stattfinden. Über zwei Tage hinweg werden bis zu 50 Referierende über einen neuen umfassenden Ansatz der Teilhabe und Inklusion aller Menschen diskutieren. Bei diesem umfassenden Ansatz geht es darum, dass kein Mensch aufgrund vorbestimmter Merkmale au...
Weiterlesen

 

Gemeinsame Antragskonferenz der PIRATEN Mitteldeutschlands in Leipzig (Rückblick)

In Vorbereitung auf den Bundesparteitag 2013.1 der Piratenpartei in Neumarkt vom 10. bis 12. Mai 2013 fand gestern eine gemeinsame Antragskonferenz der Landesverbände Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt statt. Über 40 engagierte Piraten versammelten sich dazu im Kulturcafé Knicklicht in Leipzig. Zusätzlich verfolgten über 30 weitere Interessierte die Liveübertragung der Veranstaltung im Internet. Ziel der gemeinsamen Aktion der mitteldeutschen Piraten war die kurze Vorstellung und kritische...
Weiterlesen

 

Erster Landesparteitag 2013

PIRATEN Sachsen geben sich Programm und Struktur beim Ersten Landesparteitag 2013 Einen Tag nach der hervorragenden Aufstellungsversammlung der Landesliste zur Bundestagswahl fand am 13. Januar der erste Landesparteitag der sächsischen PIRATEN im Jahr 2013 statt. Auf der Agenda standen verschiedene Punkte zum sächsischen Wahlprogramm und zur Satzung. Florian André Unterburger, Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen, ist mit den Ergebnissen zufrieden: "Insgesamt haben wir ein sehr arbeits...
Weiterlesen

 

Sächsische PIRATEN frieren mit Flüchtlingen aus Protest gegen Residenzpflicht

Sächsische Piraten sind am Montag- und Dienstagabend aufgebrochen, um die 20 seit dem 24. Oktober protestierenden Flüchtlinge vor dem Brandenburger Tor zu unterstützen. Die Bedingungen, unter denen die Asylsuchenden demonstrieren, sind hart. Trotz nächtlicher Minusgrade wurden ihnen Isomatten und Schlafsäcke entzogen. Sie dürfen ihre Taschen nicht als Sitzunterlage auf den Boden stellen. Alles, was dem "Witterungsschutz" dient, ist mittlerweile verboten. Obwohl sich 14 Protestierende im Hunge...
Weiterlesen