Presseportal der Piratenpartei Sachsen

Bundesparteitag zum Wahlkampfauftakt

An diesem Wochenende findet der 12. Bundesparteitag der Piratenpartei Deutschland in Neumarkt in der Oberpfalz statt. Aus dem Landesverband Sachsen wird erneut ein Sammelbus anreisen.

Knapp vier Monate vor der Bundestagswahl treffen die PIRATEN noch einmal zu einem Bundesparteitag zusammen. Erstmals wird ein solcher Parteitag dreitägig durchgeführt. Der erste Tag steht dabei ganz im Zeichen der Nachwahl der innerhalb der letzten Monate vakant gewordenen Vorstandsposten. Neben dem politischen Geschäftsführer der Partei werden auch zwei Beisitzer gewählt.
„Wir wollen uns mit der Nachwahl personell für den kommenden Bundestagswahlkampf aufstellen.“ erklärt Florian Bokor, Beisitzer im Landesvorstand des Landesverbands Sachsen. „In den kommenden Monaten wird viel Arbeit auf uns zukommen, für die wir engagiertes Personal benötigen.“

Auch diesmal sind wieder mehrere hundert Anträge eingereicht worden. Viele davon dienen der Erweiterung des Parteiprogramms. Einige haben aber auch die Verbesserung der innerparteilichen Arbeit zum Gegenstand. Vor allem die Einführung der verbindlichen Online-Mitbestimmung, bekannt als „Ständige Mitgliederversammlung“, ist ein vieldiskutiertes Thema, das in Neumarkt auf der Tagesordnung stehen wird.
„Ich hoffe, dass sich der Bundesparteitag traut, mehr verbindliche Online-Mitbestimmung zu ermöglichen.“, erläutert Florian André Unterburger, Vorsitzender des Landesverbandes Sachsen. „Die sächsischen PIRATEN haben bereits letzten September die Grundlage für eine „Ständige Mitgliederversammlung“ auf Landesebene gelegt.“ Es werden voraussichtlich mehr als 60 sächsische Piraten am Bundesparteitag teilnehmen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *