Presseportal der Piratenpartei Sachsen

Monatsarchiv: November 2012

Bundestags-Kandidatencheck in Leipzig

An diesem Samstag, den 01. Dezember 2012, findet in Leipzig eine erste Vorstellungsrunde der Listenkandidaten der PIRATEN Sachsen zur Bundestagswahl statt. In einer moderierten Talkrunde werden sie über das Bundesprogramm der Piratenpartei sprechen. Die Bundestagswahl 2013 rückt näher und bereits in sechs Wochen, am 12./13. Januar 2013, findet die Aufstellungsversammlung zur Landesliste der PIRATEN Sachsen im Roten Hirsch in Claußnitz statt. Um allen 900 Mitgliedern der sächsischen Piratenpar...
Weiterlesen

 

Landesverband Sachsen mit zweithöchster Beteiligungsquote beim Bundesparteitag

Am vergangenen Wochenende fand der 11. Bundesparteitag der Piratenpartei statt. Mit über 2000 Teilnehmern war er die größte demokratische Versammlung der deutschen Geschichte. Bereits zum zweiten Mal haben die PIRATEN Sachsen einen Bus organisiert, um allen Interessierten eine günstige Anreise zum Bundesparteitag in Bochum zu ermöglichen. Eine Piratin mit Wohnsitz in NRW hat zudem die Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt. "Auf diese Weise konnten wir es vielen sächsischen Piraten...
Weiterlesen

 

PIRATEN Sachsen unterstützen streikende Lehrer

Die Piratenpartei Sachsen unterstreicht die Forderungen nach mehr Lehrernachwuchs und gerechter Bezahlung aller Lehrkräfte im Freistaat. Eine zentrale Forderung der Gewerkschaft GEW ist, mehr Lehrerstellen zu schaffen und mit jungen Lehrern zu besetzen. Ausschlaggebend hierfür sind nicht nur die steigenden Schülerzahlen, sondern auch das hohe Durchschnittsalter der sächsischen Lehrerschaft. "In den kommenden Jahren werden, aller Voraussicht nach, etwa 8000 Lehrer in den Ruhestand gehen." erkl...
Weiterlesen

 

Sächsische PIRATEN frieren mit Flüchtlingen aus Protest gegen Residenzpflicht

Sächsische Piraten sind am Montag- und Dienstagabend aufgebrochen, um die 20 seit dem 24. Oktober protestierenden Flüchtlinge vor dem Brandenburger Tor zu unterstützen. Die Bedingungen, unter denen die Asylsuchenden demonstrieren, sind hart. Trotz nächtlicher Minusgrade wurden ihnen Isomatten und Schlafsäcke entzogen. Sie dürfen ihre Taschen nicht als Sitzunterlage auf den Boden stellen. Alles, was dem "Witterungsschutz" dient, ist mittlerweile verboten. Obwohl sich 14 Protestierende im Hunge...
Weiterlesen